Ernährung und Psyche: Wie beides zusammenhängt

ängste überwinden Komfortzone
Der Ausbruch aus der Komfortzone – einfach Ängste überwinden
3. November 2017
Geh an die Orte, die du fürchtest
Geh an die Orte, die du fürchtest – Pema Chödrön
26. November 2017
ernährung und psyche

Ernährung und Psyche

Jeder kennt es: das alte Sprichwort “Man ist was man isst“, und doch scheint diese Weisheit in unserer modernen Welt immer mehr an Bedeutung zu verlieren:

Obwohl wir über die körperlichen Folgen unserer Ernährung wissen, handeln wir nicht!

Dies liegt zu einem großen Teil daran, dass Krankheiten und langfristige Folgen für uns:

  • abstrakt und zufällig wirken… (weit entfernt und nicht kausal)
  • eigentlich wichtig erscheinen, aber verdrängt werden… (“Ich kann mich auch Morgen damit auseinandersetzen!“)
  • selten Gründe sind um aus unserer Komfortzone auszutreten…

Doch wusstest du, dass eine gesunde Ernährung viel mehr als nur ein “gesunder Treibstoff” für euren Körper ist? Ernährung und Psyche hängen nämlich stark zusammen:

Ernährung ist Treibstoff für euren Körper, eure Psyche und eure Persönlichkeit!

Außerdem verleiht eine Ernährungsumstellung Struktur, macht zufrieden und kann der erste Schritt einer Persönlichkeitsentwicklung hin zu einer besseren, erfolgreicheren und glücklicheren Version eurer selbst sein.

 

Ernährung und Psyche: Die Korrelation

Viele Leute überrascht es, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf die Psyche haben soll (“Ernährung und Psyche sollen zusammenhängen? Wie das denn!”). Zwar kennt jeder die kurze Ausgelaugtheit nach einem fettiges Essen oder die Befriedigung die das Essen einer Süssigkeit für ein paar Minuten bewirken kann, dass Ernährung aber auch einen großen Einfluss auf:

  • das langzeitige Wohlbefinden
  • Glück
  • Ausgeglichenheit
  • Disziplin und Wille

hat ist vielen neu.

Dabei geht es nicht nur um den sozialen Druck, den Übergewicht oder Unsportlichkeit auslösen können- es geht um reale, physiologische Prozesse, aufgrund derer:

das Gehirn wie ein Motor funktioniert: betankt man es mit dem falschen Treibstoff, so funktioniert es schlechter, läuft langsamer, braucht mehr Zeit zum aufwärmen und wird beschädigt.

Um die Korrelation zwischen Ernährung und Psyche zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, dass das Magen-Darm-System, seiner Komplexität und großem steuerungsbedarf geschuldet, das zweitwichtigste Teil des Nervensystems nach dem Gehirn beherbergt: Das sogenannte enterische Nervensystem, umgangssprachlich auch Bauchhirn oder Darmhirn. Aufgrund dieses Nervensystems spüren wir beim Verliebtsein die Schmetterlinge im Bauch, oder haben bei Magenbeschwerden große Schmerzen, auch ohne wirkliche Verletzung.


Ernährung und Psyche stehen dabei nach dem heutigen Stand der Medizin über vier Prozesse in einem Kausalitätszusammenhang:

  1.  Stoffe aus der Ernährung können über das Blut direkt mit dem Gehirn in Wechselwirkung treten… (zB. Coffein aus Kaffee)
  2. Das enterische Nervensystem kann das Gehirn über das gesamte Nervensystem und Botenstoffe beeinflussen (zB. werden 90 Prozent des Serotonins im Magendarmtrackt produziert)
  3. Das Immunsystem ist stark abhängig von der Verdauung und beeinflusst die Psyche über Entzündungsbotenstoffe, die die Stimmung drücken und Müde machen
  4. Die ein bis zwei Kilogramm Bakterien im Darm sind ein wichtiger Faktor für die Gesundheit des gesamten Körpers und insbesondere der Psyche

Diese Effekte können große Auswirkungen auf alle Bereiche deines Lebens haben. So sind viele psychische Probleme und sogar Krankheiten durch bestimmte Inhaltsstoffe gut zu therapieren oder zu lindern:

  • Depressionen können durch eine ausreichende Zufuhr von Folsäure gelindert werden. Außerdem sorgt eine gesunde Ernährung für mehr Dopamin.
  • Omega-3-Fettsäuren senken das Schizophrenierisiko
  • Aggressivität ist stark abhängig von der Ernährungsweise und kann durch eine ausgewogenen Ernährung bekämpft werden
  • Schlappheit, Energielosigkeit und Burnout hängen oft mit zu viel und falschem Essen zusammen. Alle diese Symptome deuten auf eine falsche Ernährung hin

Gesagt sein sollte dabei, dass der Normalmensch Stoffe wie Folsäure oder Omega-3-fettsäuren nicht einzeln abzählen oder beachten muss.

Fakt ist nämlich, dass eine gesunde Ernährung, solche Stoffe meist “automatisch” abdeckt, da in gesunden, unverarbeiteten Lebensmitteln hohe Konzentrationen an solchen guten Pflanzenstoffen enthalten sind. Die Angst, hunderte von Stoffen beachten zu müssen, ist hier also unangebracht. Helfen eine gesunde Ernährung für dein eigenes Leben ohne einen solchen minutiösen Aufwand zu etablieren sollen dir die Ernährungsartikel auf unserem Blog.


Ernährung und die Persönlichkeit:

 

Da wir auf Yourwayofperfection einen ganzheitlichen Ansatz an die Themen Sport, Ernährung und Persönlichkeit wagen wollen, kommt uns der Aspekt der Persönlichkeit bei vielen Ernährungsberatern zu kurz: Zwar wissen die meisten Menschen, dass eine gute Ernährung wichtig für die Gesundheit ist, ebenso wichtig ist jedoch, dass dir eine gesunde Ernährung bei einer Persönlichkeitsentwicklung hilft. Doch was ist damit gemeint?

Jeder von uns hat zu den allermeisten Zeitpunkten die freie Wahl zu tun was er will! Und doch werden wir selten unseren Ansprüchen gerecht, schieben Arbeit vor uns her, verschwenden Zeit, haben weniger Erfolg als erwünscht. Ernährung hilft dir dabei dies zu ändern, denn:

  • Ernährung kann der erste Schritt einer Selbstverbesserung sein: Es benötigt Disziplin, Überwindung und einen starken Willen sich gesund zu ernähren!
  • Disziplin, Überwindung und Konstanz kann man lernen! Der Erfolg auf dem Gebiet der Ernährung wird dir auf allen Gebieten des Lebens helfen, das umzusetzen wovon du schon immer geträumt hast
  • Erfolg auf dem Gebiet der Ernährung bringt langfristige Zufriedenheit: Ernährst du dich für einige Zeit gut, so wirst du dich gesunder, fitter und vorallem Stolz fühlen. Irgendwann wird dir das kurzfristige Glücksgefühl eines fettigen Essens nicht mehr verlockend vorkommen, da du lernen wirst, dass langfristige Zufriedenheit auch langfristiges Glück bedeutet.
  • Eine gesunde Ernährung erfordert Planung und Vorbereitung und verleiht deinem Leben Struktur. Dinge die dich erfolgreicher auf vielen Gebieten, zB. deiner Arbeit oder sogar bei deinem Familienleben machen werden

 

Fazit: Wie du siehst hilft dir eine gesunde Ernährung sowohl bei der Gesundheit deiner Psyche, indem auf biochemischem Wege Krankheiten und Probleme verhindert werden, als auch bei der Entwicklung deiner Persönlichkeit, indem du Tugunden wie Disziplin, Überwindung und Durchhaltevermögen trainierst und auf anderen Lebensbereiche übertragen kannst.


Foto: Damian Siwiaszczyk / Lizenz: CC BY 2.0

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen